Das Teenie-Paar des Lauterbacher Carnevals-Vereins (LCV) präsentierte stolz die Gesamtfördersumme von 33.000 €.

Pressetext aus dem Schlitzer Boten vom 28.11.2015

129 Vereine profitierten von der Vereinsförderung

Volksbank Lauterbach-Schlitz / Sonderspenden gingen nach Schlitz und Rixfeld

Hochbetrieb herrschte am Donnerstagabend im großen Saal des Posthotels Johannesberg bei der Spendenübergabe im Rahmen der „Vereinsförderung 2015“ der Volksbank Lauterbach-Schlitz e.V.

Beteiligt haben sich 129 Vereine und Institutionen im Verbreitungsgebiet der Volksbank Lauterbach-Schlitz. Vorstandsvorsitzender Norbert Lautenschläger begrüßte die zahlreichen Vereinsvertreter und stelle fest: „Sie tun viel Gutes für die Menschen und die Region“  und dieses Engagement will die Bank unterstützen, damit die Vereine noch attraktiver vor allem für die jungen Leute werden, stellte Lautenschläger fest. Die Preise kommen aus dem Spendenbudget der Bank. Er zeigte sich erfreut, dass sich der Losbestand von 10.518 auf 12.218 im Jahr 2014 gesteigert hat.

Bei der Bereitstellung der Beträge spielen, so Angela Bauer, die Anzahl der Vereinsmitglieder und das Engagement der Vereine vor allem im Bereich der Kinder- und Jugendförderung. Nach dem Motto: „Eine Hand wäscht die andere“, bat sie die Vereine, das entsprechende Logo der Bank auf die Homepage des Vereins zu stellen. Bei der Spendenübergabe gab es heuer zwei Sonderpreise. Die Vereinsvertreter mussten am Eingang eine Karte mit dem Namen ihres Vereins ausfüllen, die dann in eine Lostrommel wanderte. Bauer forderte die Vereinsvertreter auf, sich für die nächste Vereinsförderung schon bald Online anzumelden. Angela Bauer rief  dann die einzelnen Vereine auf und gliederte die Übergabe in Musik und Gesang, Kirchen (Musik), Obst- und Gartenbauvereine, Gesundheit und Soziales. Karneval, Schützenvereine, Feuerwehren, Reitsport, Heimatpflege und Brauchtum, Kunst und Kultur, Schulen und Kindertagesstätten, Sonstige und Sport, der den größten Teil darstellte.

Mit Spannung wurde das Ergebnis der Sonderspende erwartet. Als Glücksfeen fungierte das Teenie-Paar des LCV, zwei Mädchen, die als Matrose und Pirat verkleidet waren. Gezogen wurden der LandFrauenverein Schlitz und die Kirchengemeinde Rixfeld. Norbert Lautenschläger dankte dem Teenie-Paar, der Familie Dietz und den vielen Vereinsvertretern, denen am Ende noch ein Imbiss gereicht wurde. Erfreut stellte er fest, dass die Spendensumme erneut gesteigert werden konnte auf nun 33.000 Euro.