Interessierte Steuerberater lauschten den Ausführungen der Altersvorsorgespezialisten.

Pressetext aus dem Schlitzer Bote vom 16.03.2016

Steuerberatungsfrühstück fand in der Volksbank Lauterbach-Schlitz statt
„Es kommt nicht darauf an, woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt“

Das Thema Altersvorsorge stand im Mittelpunkt des Steuerberaterfrühstücks der Volksbank Lauterbach-Schlitz eG. Zahlreiche Steuerberater aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank und den angrenzenden Regionen waren der Einladung gefolgt und nutzten die Veranstaltung zum Informationsaustausch mit Kollegen und den Firmenkundenberatern der Volksbank. Zwei Gastredner gaben mit ihren Impulsvorträgen einen Ein- und Ausblick in die steuerlichen Aspekte der Altersvorsorge.

Frank Krämer von der compertis BeratungsGmbH informierte über die Auswirkungen der Restrukturierung einer Pensionszusage.  Er beleuchtete in seinem Vortrag ebenso die Ermittlung der erdienten Versorgungsleistung, Kürzungen der Anwartschaft und die Auswirkungen auf die Steuer- und Handelsbilanz. Abschließende Tipps zur praktischen Umsetzung rundeten den Beitrag ab.

Der Spezialist der R+V Versicherung AG, Ingo Kelleners, nahm sich im Anschluss dem Thema „Betriebliche Altersversorgung im aktuellen Niedrigzinsumfeld“ an. Er berichtete, dass für die Kunden der genossenschaftlichen Finanzgruppe entscheidend  ist, dass es überhaupt noch eine Garantie gibt und nicht vordergründig die Höhe des Garantiezinses. Die große Herausforderung stellt weiterhin die demographische Entwicklung dar, sowie die mangelnde Akzeptanz der Absicherung im Rahmen der Altersvorsorge. Ferner gab er den Steuerberatern einen Überblick über das Betriebsrentengesetz. Mit dem geflügelten Wort des Philosophen Sokrates „Es kommt nicht darauf an, woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt“ beendete er seine Ausführungen und zeigte sich zuversichtlich, dass die Volksbank auch in der Zukunft bei dem Thema Altersvorsorge passende Lösungen zur Hand habe.

Den Schlusspunkt der Veranstaltung setzte der Prokurist und Leiter der Firmenkundenbank Ralf Schneider. Er informierte über die Beratungsphilosophie der TÜV zertifizierten Volksbank Lauterbach-Schlitz eG,  stellte an Hand von Beispielen aktuelle Neuerungen bei öffentlichen Fördermitteln vor und gab einen Ausblick auf die Ende März in Kraft tretende Wohnimmobiliarkreditrichtlinie.