v.l. Bastian Fugmann, Vorstand Alexander Schagerl, Jeremias Rockel

Pressebericht aus dem Lauterbacher Anzeiger vom 15.10.2018

Neuer Jahreskalender

Zur Vernissage "Lauterbach. Plus mal anders" begrüßte am Freitagabend Alexander Schagerl vom Vorstand der Volksbank Lauterbach-Schlitz neben den beiden Hauptpersonen, Jeremias Rockel und Bastian Fugmann, eine große Anzahl von Besuchern, darunter Bürgermeister Rainer-Hans Vollmöller und die beiden Landtagskandiaten Michael Ruhl (CDU) und Swen Bastian (SPD). Anlass war die Vorstellung des Jahreskalenders 2019.

Zur Vernissage "Lauterbach. Plus mal anders" begrüßte am Freitagabend Alexander Schagerl vom Vorstand der Volksbank Lauterbach-Schlitz neben den beiden Hauptpersonen, Jeremias Rockel und Bastian Fugmann, eine große Anzahl von Besuchern, darunter Bürgermeister Rainer-Hans Vollmöller und die beiden Landtagskandiaten Michael Ruhl (CDU) und Swen Bastian (SPD). Anlass war die Vorstellung des Jahreskalenders 2019.
Rockel und Fugmann leiten gemeinsam die ZweikopfAgentur. Ihren Ideen und ihrer Kreativität sind die tollen Fotografien für den Kalender für das Jahr 2019 zu verdanken. Anders als vor zwei Jahren, als die Kalender in Mexiko gelandet waren, wurden am Abend die vielen Exemplare den Besuchern präsentiert. Die Kalenderproduktion ist jedoch nicht der Tätigkeitsschwerpunkt der beiden Jungunternehmer. Bastian Fugmann leitet die Agentur im Bereich "Kreation & Werbung". Nach dem Abitur verbrachte er einige Praktika in den Medienbranchen und begann dann bei JD-Druck eine Ausbildung als Mediengestalter Digital & Print. Neben seiner Tätigkeit ist er seinem Ausbildungsbetrieb noch immer treu, allerdings in Teilzeit. Neben seiner Leidenschaft zu Grafik, Desing und Gestaltung liebt Fugmann die Musik, auch mit Live-Auftritten. Seit 2016 ist Fugmann Mitglied der Stadtverordnetenversammlung.
 
Jeremias Rockel leitet in der Zweikopf-Agentur den Bereich "Organisation & Events" und arbeitet als freiberuflicher Motiv- und Aufnahmeleiter für Film und Fernsehproduktionen. Das Projekt "Lauterbach.Plus mal anders" liegt den beiden Unternehmern sehr am Herzen. Sie stellten unter dem Motto "Gut bewährtes beibehalten und dennoch den Horizont durch ein Plus erweitern" den Panorama-Foto-Kalender für Lauterbach und die Region vor. Format und Aufmachung sind geblieben, der Kalender wurde durch 13 wunderschöne Motive aus den Ortsteilen der Kreisstadt inszeniert. Der Kalender ist äußerst dekorativ sowie interessant in Format und Farbgestaltung, und er vermittelt ein "Heimatgefühl".
Bürgermeister Rainer-Hans Vollmöller dankte der Volksbank Lauterbach-Schlitz, dass die Ausstellung in ihrem Haus stattfindet und wertete dies als Verbundenheit zur Region. Zwei kreative Köpfe führten wieder etwas im Schilde, und heraus kam der Jahreskalender 2019 . Der Bürgermeister lobte die frischen Ideen und zeigte sich erfreut, dass ihr Büro nun in der alten Lateinschule zwischen Stadtkirche und Rathaus eingerichtet wurde.
Jeremias Rockel dankte der Volksbank und speziell Angela Bauer für die Organisation der Ausstellung. Das Konzept "Lauterbach.Plus mal anders" habe sich bewährt stellte Bastian Fugmann fest. Es wurde mal mehr, mal weniger Farbe verwendet, und das 13. Bild mit Lauterbach wurde als Umrahmung gewählt. Die Acrylbilder können auch erworben werden, und der Erlös wird einer karitativen Einrichtung gespendet. Er kündigte an, dass es in 2020 wieder einen Jahreskalender geben werde. Der Vernissagepreis für den Kalender betrug 25 Euro, er kostet im regulären Verkauf 29.95 Euro. Am Ende wurde ein Acrylbild verlost. Im Anschluss gab es viele Diskussionen aber auch Sekt und Fingerfood, was dankbar angenommen wurde.