Die Theatercrew freut sich über die Spende in Höhe von je 250 € von den beiden ansässigen Geldinstituten. (Foto: Sigi Stock)

Pressetext aus dem Schlitzer Bote vom 31.08.2018

"Schlitzer Theaternächte" erhalten finanzielle Unterstützung
Ansässige Geldinstitute spenden je 250 Euro

Bereits zum 8. Mal, seit 2010, dürfen Bürger und Bürgerinnen des gesamten Schlitzerlandes Zeuge einer Theateraufführung im Rahmen der "Schlitzer Theaternächte" sein.

In diesem Jahr heißt es Vorhang auf für "Robin Hood". Viele, viele Probestunden gingen bis zur Aufführung ins Land. Auf das gesellschaftliche Großereignis dürfen wir gespannt sein! Das eine solche Aufführung finanziell bereits im Vorfeld zu Buche schlägt, dürfte hinlänglich bekannt sein. Aus diesem Grund konnte die Theatercrew am Mittwochabend eine finanzielle Unterstützung der beiden ansässigen Geldinstitute von je 250 Euro entgegennehmen.

Bernhard Schäfer, Geschäftsstellenleiter der Volksbank Lauterbach-Schlitz eG und Christoph Schwarz, Leiter des Beratungscenters der Sparkasse Schlitz, in gleicher Meinung: dass ein solch hohes Engagement auf dem Sektor Kultur einer Unterstützung bedarf!